Dienstag, 22. November 2016

Degustation

Am vergangenen Sonntag waren Rosalie und ich mal wieder bei einer Degustation. Einmal im Jahr findet in unserem Dorf eine solche Verkostung von Wein und Grappa statt, und diesmal konnten wir zum ersten Mal zu Fuss hingehen. Das war auch gut so ...

Wenn man aus rund 90 Sorten Wein und 8 Sorten Grappa wählen soll, muss man schon im Vorfeld eine Auswahl treffen, denn selbst mit einem Fingerhut voll ist man nach kurzer Zeit ausserstande, noch eine vernünftige Auslese treffen zu können. ;-)

Wir haben uns daher auf ganz bestimmte Rotweine beschränkt und wirklich jeweils nur einen wiiiinzigen Schluck probiert. Das reichte aber trotzdem, um nach der x-ten Probe ein gewisses Trieseln im Kopf zu verspüren. Wir haben uns dann erst mal hingesetzt und eine Suppe gegessen.

Den Grappa haben wir uns bis zum Schluss aufgehoben und dann unseren Bestellzettel ausgefüllt. Beim Rotwein waren wir uns einig, beim Grappa gehen die Geschmäcker etwas auseinander. So hat nun jeder seine "eigene" Flasche für ein Gläschen nach einem guten Essen.

Der Weg nach Hause verlief ohne Zwischenfälle, aber zu Hause haben wir uns erst mal ganz kurz hingelegt ...

Nun kommen ja bald die langen Kaminabende, da wird so manche Flasche Rotwein geleert werden. Ich freue mich darauf, mit meiner Liebsten auf dem Sofa zu kuscheln, dem Feuer zuzuschauen und nicht an den nächsten Rückflug zu denken.

Keine Kommentare:

Kommentar posten