Dienstag, 20. Februar 2018

Kein Ende in Sicht

Morgen sollte es endlich weiter gehen mit der Scheidungsmisere. Für den Nachmittag war ein Verhandlungstermin vor Gericht anberaumt. Nachdem Rosalies Anwalt gesundheitlich fit genug gewesen wäre, ist der Termin nun trotzdem abgesagt worden ...

Warum? Ihr Ex fühlte sich angesichts der erdrückenden Beweise gegen ihn offenbar genötigt, noch vor der Verhandlung an den Haaren herbeigezogene "Argumente" ans Gericht zu liefern. Nur wurde er dazu vom Gericht gar nicht aufgefordert (und dumm war es darüber hinaus auch, denn damit hat er seine ohnehin schwache Strategie bereits vor der Verhandlung offenbart), und so hat das Gericht entschieden, dass der Gegenseite nun wiederum ebenfalls Gelegenheit gegeben werden muss, darauf zu antworten. Damit ist der Termin morgen annulliert worden.

Das allein ist schon ärgerlich genug, abgesehen davon, dass sich Rosalies Ex damit ein Eigentor geschossen hat, denn er wollte ja so schnell als möglich geschieden sein. Nun hat der Richter aber bemerkt, dass es im Rahmen dieser Scheidung schon etliche Ordner mit Finanzdaten gibt und er nicht willens und in der Lage sei, diese Daten auszuwerten. Daher möchte er einen Gutachter beauftragen, der sich das ansieht.

Heisst, dass es einerseits wieder Tausende von Franken kosten wird, die für diesen Gutachter zu zahlen sind, und es andererseits erneut Monate dauern könnte, bis der Mann dann zu einem Ergebnis gekommen ist.

Rosalie hat nun zum wiederholten Mal ein eindringliches Mail an ihren Ex geschrieben und darin versucht, ihn wach zu rütteln und klar zu machen, dass mit dieser Prüfung für ihn alles auf dem Spiel stehen wird. Seine Steuer-Betrügereien in den letzten Jahren könnten ihn teuer zu stehen kommen, und am Ende stehen alle mit leeren Händen da. Solange er der Meinung ist, es gehöre alles ihm und er müsse nichts abgeben, gibt es aber eben nichts zu verhandeln.

Weil der Herr bisher so verbohrt und geizig ist, habe ich Zweifel, dass er nun zur Besinnung kommt und die Gefahren sieht, die sich abzeichnen. Rosalies Argumente sind ja nicht erdacht, sie stehen alle in seiner Buchhaltung - schwarz auf weiss. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt, deswegen drücke ich noch immer die Daumen, dass es vielleicht doch noch zu einer aussergerichtlichen und vor allem fairen Einigung kommt, bevor das Finanzamt sich der Sache annimmt ...

Zu Weihnachten habe ich Rosalie die Domain mit ihrem Mädchennamen gekauft, den sie nach der Scheidung wieder annehmen möchte. Mit der Nutzung der neuen Mail-Adresse wird sie leider weiter warten müssen.

Kommentare:

  1. Da kann ich wieder nur einen Spruch bringen, der dem ollen Einstein zugeschrieben wird:

    "Zwei Dinge sind unendlich. Das Universum und die menschliche Dummheit. Bein Universum bin ich mir nicht ganz sicher."

    Oder einfacher ausgedrückt: Gier frisst Hirn.

    Das mit dem Anwalt kommt mir komisch vor. Hieß doch erst, der fällt länger aus?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. War ein schlauer Mann, der Einstein.
      Es war tatsächlich lange unklar und entschied sich erst Ende letzter Woche, ob der Anwalt in der Lage sein würde, an der Verhandlung teilzunehmen. Ausserdem steht wohl noch immer eine weitere OP aus ... Aber das spielt für das Verfahren derzeit kaum eine Rolle, weil es nun sowieso dauern wird, wenn nicht ein Wunder geschieht. Ein Trauerspiel.

      Löschen
  2. Hallo Herr B. :-)
    Was kann man zu so viel Dummheit sagen? Es gibt Menschen, die halten sich einfach für schlauer als andere. Die müssen, ganz einfach ausgedrückt, mal auf die Fr...e fallen.
    Euch alles Gute! Wird schon, auch wenn es erstmal an den Nerven zerrt.
    Grüßli :-)

    Da Twoday ja bald die Schotten dicht macht, kommentiere ich mit meiner neuen Wordpress-Adresse. Dorthin werde ich dann (Mai) umziehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Schlafmütze,
      hab es schon gelesen bei Dir. War mir gar nicht so bewusst, daher bin ich dankbar für den Tipp. So habe ich noch Gelegenheit, mein altes "Tagebuch" zu retten.
      Was die Scheidung angeht - da haben wir uns gerade gestern mit einem befreundeten Paar unterhalten, die Rosalies Ex schon lange kennen und ihn leider auch genauso einschätzen: überheblich, oberflächlich, dumm.
      Bei all dem kann man wirklich nur hoffen, dass am Ende ein gerechtes Urteil gefällt wird und dieses Gehabe oder wahlweise Gejammer dieses Mannes keinen Eindruck beim Richter hinterlässt.
      Ich werde gleich mal Deine neue Adresse speichern. :)

      Löschen