Montag, 5. März 2018

Ist die Katze gesund, freut sich der Mensch

War das nicht mal ein Claim eines Tierfutter-Herstellers? Egal, jedenfalls sind wir froh, dass unser Herr in Schwarz wieder vitaler wirkt als vor ein paar Tagen. Mäkelig beim Essen ist er zwar noch immer, aber ansonsten hüpft und springt er wieder wie früher.

Die medizinische Bestätigung haben wir ebenfalls. Da freut sich der Mensch nicht ganz so, spätestens, wenn er die Rechnung von 325 Franken für eine Tastuntersuchung und ein grosses Blutbild sieht. Aber was tut man nicht alles für seine Familie. :)

Dafür liege ich nun aber flach, und das ist keine Einbildung (auch wenn man das Männern gern nachsagt). Ein grippaler Infekt hält mich sein Samstag im Bett. Die Firma wird sicherlich nicht untergehen, daher hatte ich auch kein schlechtes Gewissen bei der Info an den Chef, dass ich nun auch mal krank bin. Ein Wunder ist das vermutlich nicht - ich möchte nicht wissen, mit wie vielen Keimen ich tagtächlich im Krankenhaus in Berührung komme, Hygiene hin oder her.

Nun denn - Tee gekocht und wieder ab unter die Decke!


Kommentare:

  1. Nu, dann gute Besserung! Mit einer schnurrenden Katze im Bett schreitet die Genesung sicher schnell voran!
    caterina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! Henry ist dabei, den Garten zu erforschen und daher viel zu aufgeregt, um sich faul ins Bett zu legen. :)

      Löschen
  2. Dann besser Dich mal!
    Kannsch was für Dich tun? Tee? Keks? Appelsaft? Eierlik....nee geht nicht, verträgt sich nicht mit Medikamenten.

    Ich hab schon auch die Rotzerei...ich bin aber schon der letzte Mohikaner. Also hab ich nicht wirklich eine Wahl.
    Außerdem werde ich beruflich so viel mit solchem Zeug beschmissen, das geht schnell wieder weg.

    Ist doch gut angelegtes Geld, wenn die Katze gesund ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Apfelsaft kannst Du mich jagen. :) Aber dieser Likör ... Da mir ständig heiß ist, habe ich Eis gegessen, und mangels Vanillesauce, nun ja ... Ich nehme momentan keine Medikamente, also kann es ja maximal die Erreger töten, oder?

      Löschen
    2. Nun, die Mikroben sagen dann womöglich: "Hier gibt's guten Stoff, hier bleiben wir!"
      Eis soso. Ohne Soße, soso.
      Bei mir gabs zwei Aspirin und soviel Erkältungstee, das ich wen darin ertränken könnte.
      Irgendwas muss ich wohl suboptimal durchführen.

      Löschen
    3. Okay, warten wir mal, welche Strategie am Ende die bessere war. Mir geht es jedenfalls heute Morgen auch noch nicht besser.

      Löschen
    4. Mir geht's sooo schlecht nicht. Eher steigt der Nervfaktor durch die Husterei.
      Fünf Tage, und keine Besserung? Da ist der Doc schon angebracht.
      Und weil ich grad die Preise unten gelesen habe, ich freu mich auf die nächsten Hörgeräte. Von der Zuzahlung, die da fällig wird...kaufen sich andere ein E-Bike.
      Nütz nix...muss halt sein.

      Löschen
    5. Immerhin erleichtern sie das Leben sehr. Mein Papa trägt nach langer Überredung seit mehr als einem Jahr jetzt auch welche und ist endlich wieder viel besser in Gespräche integriert, weil er alles versteht.
      Ich fühle mich immer noch total schlapp, aber auch bedingt durch den teilweise krampfartigen Husten. Der ist extrem nervig. Morgen ist ein neuer Tag, ich hoffe, es wird besser.

      Löschen
  3. Hallo Herr B. :-/
    Ich wünsche dir gute Besserung.
    Erkältung oder Grippe? Ich habe auch noch einen Nachschlag bekommen und vermutlich ist es das erste Mal in fast 20 Jahren, dass ich 2 Wochen am Stück krank bin. Aber der Doc hat mich so eindringlich davor gewarnt, zu früh zur Arbeit zu gehen und die Erkältung zu verschleppen ... ! In meinem Alter sollte man doch vielleicht mal die Vernunft entscheiden lassen. Zudem sind die Hustenanfälle alles andere als schön.
    Docs Kommentar heute morgen war:"Hab ich dir doch gleich gesagt ... "
    Eis mit Eierlikör wäre ja mal eine Maßnahme. Hört sich nach echter Medizin an.
    Ansonsten: Igwertee, Paracetamol und Inhalieren !

    325,- Franken, wieviel ist das denn umgerechnet?
    Wir mussten für Untersuchung, Blutbild und eine Spritze Antibiotika 'nen Hunni, genauer 98,45 € zahlen. Und zwei Tage später noch mal 'nen Fuffziger!
    Von den Preisen für die Spezial Nahrung für nierenkranke Katzen mal zu schweigen. Ich bin mir aber nicht sicher, ob ich ihm die lange gebe. Er mag sie nicht sehr gerne und ich rühre im Whiskas Leckerlies darunter, damit er sie frisst.
    Das erinnert mich an eine Ärztin, die meinen Mann - einen Tag vor seinem Tod - gefragt hat, ob er raucht. Und er möge das doch bitte sein lassen! Was für ein Schwachsinn. Ähnlich sehe ich das mit dem Spezialfutter.
    Warum soll man zum Ende seines Lebens nicht noch das schlemmen dürfen, was einem schmeckt?

    Alles Gute für dich, lass dich schön pflegen und stecke keinen an.


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war noch nicht beim Arzt, daher ist es schwer zu sagen, was mich da erwischt hat. Wenn es bis morgen nicht besser wird, muss ich dann aber wohl doch mal den Doc besuchen, es sind dann schon fünf Tage. Und ja, nichts übertreiben. In meinem Umfeld kenne ich jemanden, der hat jetzt nur novh 40% seiner Herzmuskeltätigkeit zur Verfügung, nachdem er es auch nicht abwarten konnte, wieder zu arbeiten ...
      Du hast völlig Recht - irgendwann muss man die Schulmedizin mal links liegen lassen und viel mehr daran denken, es dem Patienten so angenehm wie möglich zu machen! Mit etwas gesundem Menschenverstand ist das ja auch gar nicht schwer.
      Es waren übrigens knapp 300 Euro, ein stolzer Preis, aber durchaus normal für die Schweiz. Ich hab neulich für zwei Arztbesuche und eine Infiltration in zwei Lendenwirbel rund 850 Euro gezahlt. Das tut im übertragenen Sinne auch weh. Allerdings bekomme ich dafür hier auch die beste Behandlung. Als normaler Kassenpatient in Berlin habe ich da schlimme Sachen erlebt.
      Rosalie hat mir einen Kaffee serviert, ich schleiche mich nun durch den Tag, der Kater wird dann für etwas Unterhaltung sorgen, wenn alle aus dem Haus sind.

      Also dann - auch Dir gute Besserung!

      Löschen
  4. Und mich plagt seit Samstag wieder der alte Bandscheibenvorfall. AUA!!!!! (auch mit wärmendem Kater im Kreuz)
    caterina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Autsch! Um diese Schmerzen beneide ich Dich absolut nicht, bin froh, dass es mir DA gerade wieder gut geht ...
      Wenn ich die Kommmentare hier so lese, klingt es wie ein Alte-Leute-Blog, die reden ja ständig über ihre Krankheiten. :))
      Gute Besserung und viel Wärme!

      Löschen