Montag, 9. Januar 2017

Wer zum Teufel ist S. D.?

Wenn man jung ist, kann man sich nicht vorstellen, dass es einem selbst mal so gehen könnte wie den Eltern, die mit Idolen, Musik und Jargon der Jugend nichts anfangen können. Nun hat es uns aber auch erwischt ...

Die Tochter meiner Liebsten bat uns, ein Bild auszudrucken. Als wir fragten, um wen es sich denn da handelt, erfuhren wir, dass diese "Frau" auf dem Bild Sh*r*n Dav*d sei, eine bekannte Y*uT*berin und neuerdings auch D*D*-Jurorin. Du meine Güte!

Wiki teilte uns außerdem noch mit, dass dieses Geschöpf 21 Jahre alt sei, 1.8 Mio Abonnenten hätte und neben dem eigenen YT-Kanal auch noch singen würde. Wir haben uns kurz mal in einen Ihrer Beiträge (oder wie heißt das richtig?) rein geklickt. Das Gefasel war nicht zu ertragen!

Doch das war nicht einmal das Schlimmste. Diese Frau scheint aus aus der Plastik-Schachtel entstiegen zu sein! Riesige Möpse, die aussehen wie aufgesetzte Melonen-Halbschalen, aufgespritzte Lippen wie bei einer 50jährigen Hollywood-Diva oder einer Gummi-Puppe von Orion, und Klamotten am Leib, die an Barbie erinnern. Hat der schon mal jemand gesagt, dass das nicht hübsch, sondern nur billig aussieht? Wenn ich mir vorstelle, dass DAS ein Vorbild für viele junge Mädchen sein soll, bekomme ich es mit der Angst zu tun.

Aber bei unserer Recherche haben wir auch etwas gelernt - nämlich zwei neue Begriffe! Ich wusste bisher noch nicht, dass ein Hashtag bei Twi**er trenden kann, und das Wort pranken kannten wir bisher nur als Substantiv und Begriff für große Tierfüße. Doch im jugendlichen Neusprech meint es etwas ganz Anderes. ;) Habt Ihr das schon mal gehört?

Kommentare:

  1. Dass ich DAS einmal sagen würde, hätte ich mir selbst nicht zu prognostizieren gewagt:
    Bei DER Frau helfen nicht mal mehr die vergrößerten Kunstmöpse, um über den ganzen REST hinwegzusehen.

    Im Ernst. Die Anzahl ihrer YT-Abonennten, die älter sind als 20, dürfte einige wenige hundert betragen, soll heißen, >99,9% derer, die sich so was antun und abonnieren, sind Teenies.

    Da ist zwar -wir wir uns idealerweise selbst noch erinnern mögen- nicht alles ernst zu nehmen, was man da gut findet.
    Aber es lässt SCHON ein bisschen grübeln, was da sonst noch so in der Familie an Werten und an "do-s" und "do not-s" vermittelt wurde.

    Sie sollten aber nicht vergessen, dass es Teilen des Medienzirkusses sehr recht ist, wenn solche Gruselgestalten (intellektuell wie opisch) ins Rampenlicht jener, die angehimmelt werden sollen, geschoben werden:
    Es senkt auf Dauer die Preise.
    Für WAS, bleibt nun ihrer Phantasie überlassen.

    PRANKEN / TRENDEN:
    Ja, ist hier vertraute Begrifflichkeit, beides.
    Sofern ihre Grundhumorschwelle auf "tolerant" steht, empfehle ich 9gag.com als Quelle zum auf-der-Höhe-Bleiben ;-).

    Memes gehören ohnehin zum Besten, was das web heutzutage zu bieten hat^^. Und jetzt gehen Sie MEMES googlen :-)))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ganz klar, speziell bei Menschen wie uns Dieter gehören solche "Typen" natürlich zum Zirkus dazu. Das macht einen nicht zu unterschätzenden Teil des ganzen Rummels aus. Zum Glück kann einen niemand zwingen, den Unsinn einzuschalten.

      Eine etwas üppigere Oberweite ist ja durchaus mal nett anzusehen - allerdings für mein Empfinden meist nur, wenn sie natürlich ist. Ab einer gewissen Grösse sehen diese Silikon-Teile nur noch albern aus. Frau D. gehört definitiv dazu, zumal der Rest auch zum Wegschauen ist. Das ist um so trauriger, da sie in früheren Jahren offenbar durchaus eine hübsche Erscheinung gewesen ist.
      Ich hoffe, dass es für die Jugend heute noch andere Vorbilder gibt als solche Puppen.

      Besten Dank für den Link. Das Mac-Upgrade fand ich sehr lustig! :) Vieles andere wird wohl eher kein MEME (wieder was gelernt!).

      Löschen
  2. Gehört ja und auch angeschaut, aber mein Humor ist wohl ein anderer.

    Aber ich kann auch mit den Sendeformaten, wie D*D und ähnlichen, nichts anfangen. Der Faktor "wir machen uns über die, die es nicht schaffen lächerlich" ist mir einfach zu groß und schaut man sich an, was aus diesen vermeintlichen neuen Sternchen wird....Nein nicht meine Welt und in diesem Zusammenhang bin ich dann auch sehr froh keinen Goldableger zu haben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann Dir da nur zustimmen. So wie uns geht es offenbar vielen, doch ich frage mich, wer dann eigentlich für die Einschaltquoten verantwortlich ist? Irgendwer muss es offenbar sehen. Oder ist es so wie mit der Blöd-Zeitung? Viele lesen sie, aber keiner will es zugeben? :)
      In den ersten Jahren habe ich mir noch jeweils die erste und die letzte Show angesehen und war neugierig, ob es ein paar gute Stimmen gibt. Aber inzwischen habe ich jegliches Interesse verloren, zumal die "Stars" wirklich nur verheizt werden und fast immer nach kurzer Zeit in der Versenkung verschwinden.
      Hat eigentlich dort schon mal eine Frau gewonnen? Ich hab das Gefühl, dort schauen fast nur weibliche Teenies zu ...
      Ich denke man muss mit seinen Kindern offen reden und ihnen klar machen, dass so ein Auftreten wie von S. D. nichts mit der Realität zu tun hat und daher auch nicht als Vorbild taugt. Aber wenn es im Umfeld mehrere Mädchen gibt, die auch so aussehen, möchte man natürlich mithalten. Schwieriges Thema ...

      Löschen
    2. Die erste Staffel haben wir auch geschaut, die zweite schon weniger und danach war es vorbei. Alle Formate in dieser Art werden hier nicht geschaut auch keine Reality-Dingsbums.
      Das Thema Erziehungsgedöns ist wahrlich schwierig und ich möchte nicht tauschen ;)

      Löschen
  3. Keine Sorge, da wachsen die Kinder irgendwann raus..... ganz bestimmt! Und je weniger Sie darüber reden umso schneller geht das ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie lange dauert das etwa? Fünf Jahre? Bis dahin hat das "Kind" vermutlich schon drei Blasenentzündungen (wegen bauchfrei auch im Winter) und 248 Diskussionen mit der besorgten Mutter hinter sich ... ;)

      Löschen