Freitag, 6. Januar 2017

Idylle

Das war eine besonders kurze, sehr angenehme erste Arbeitswoche im neuen Jahr. Durch mein 90%-Pensum habe ich heute bereits wieder einen freien Tag.

Draussen ist es kalt geworden, und auch wenn die Schneemenge sich in Grenzen hält und es damit nicht zwingend nötig wäre, ist es doch zumindest putzig anzuschauen, wie die Meisen, Rotschwänze und Spatzen sich an unserem Winter-Buffet bedienen. Es dauert zu Beginn immer eine Weile, bis sie sich trauen, aber dann gibt es kein Halten mehr und ruckzuck ist alles weggepickt.

Wir starten jetzt in ein langes Wochenende zu zweit und freuen uns auf ein paar gemütliche Stunden. Und ich muss mir hin und wieder immer noch ins Bewusstsein rufen, dass ich nicht mehr zurück muss. Es gibt noch Momente, in denen kurz eine Unruhe zu spüren ist, bis mir dann einfällt, dass gar kein Flieger mehr auf mich wartet und die Zeit überhaupt nicht drängt. Was für eine Erleichterung!

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Merci. Wie man auf dem Bild sieht, lag zu diesem Zeitpunkt noch gar kein Schnee und die Vögel finden auch in der Natur noch Futter. Aber es ist einfach putzig, ihnen zuzuschauen.

      Löschen