Montag, 1. August 2016

Happy Birthday

Geburtstag hat heute die Schweiz, sie wird stolze 725 Jahre alt! Für mich wird das erst im nächsten Jahr ein Feiertag sein, heute muss ich leider noch arbeiten, und Rosalie feiert allein zu Hause.

Ich habe schon einen Nationalfeiertag in der Schweiz miterleben dürfen und festgestellt, dass der Nationalstolz dort wesentlich stärker ausgeprägt zu sein scheint als hierzulande. So ist es ganz selbstverständlich, dass man zumindest ein paar Fähnchen in oder um das Haus platziert. In den Geschäften gibt es vor diesem Tag allerlei "Zeug" mit dem Schweizer Wappen zu kaufen, von Servietten über Tassen, Handtüchern, Feuerzeugen bis hin zu Bettwäsche. Hier in Deutschland habe ich etwas Derartiges nur vor EM und WM gesehen!

Außerdem ist es beliebt, sich an diesem Tag zu treffen, zu grillieren und abends Raketen in den Nachthimmel zu schießen, mehr noch als an Silvester. Davon abgesehen, dass dies in Deutschland verboten ist, habe ich hier stets den Eindruck, dass man froh ist, nicht arbeiten zu müssen, aber ob es nun der Tag der deutschen Einheit oder Pfingstmontag ist, das macht überhaupt keinen Unterschied.

Also, alles Gute, liebe Schweiz, und bleib, wie Du bist!

Kommentare:

  1. Hallo Herr B.,
    nun dauert es nicht mehr lange und du bist wirklich angekommen in der Schweiz, ich wünsche dir alles Gute für diesen neuen Lebensabschnitt.
    Ja, die Schweizer haben wirklich noch ihren Nationalstolz. Wir waren vor vielen Jahren mit unseren Schweizer Freunden in einem Chalet im Wallis in Haute-Nendaz und haben dort um den 1. August unseren Urlaub verbracht. Wir haben überall Fähnchen aufgehängt und morgens gab es 1.August-Weckli. Abends war im Dorf unten grosses "Remmidemm" mit Musik und Feuerwerk. Viele Leute schossen Feuerwerksraketen ab, teilweise ein bisschen gefährlich, so mitten unter den Menschen.
    Am schönsten waren bei Dunkelheit die Höhenfeuer.
    Ich wünsche dir und Rosalie noch einen schönen 1. August.
    Liebe Grüße
    Elfi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elfi, vielen Dank für die guten Wünsche! Dummerweise habe ich bei der Planung meiner Flüge nicht an diesen Feiertag gedacht, sodass ich gestern zurück nach Berlin musste und wir nicht gemeinsam feiern können. Aber schon bald ist Schluss damit!
      Ich finde es toll, wenn man sich so mit seinem Land identifizieren kann und will. Für einen Deutschen ist das eine völlig neue Erfahrung, aber ich empfinde das als sehr positiv, denn es hat überhaupt nichts mit übertriebenem Nationalismus zu tun. Es wirkt ehrlich und damit sympathisch.
      Liebe Grüße aus Berlin!

      Löschen
  2. Hintenach kann man ja nicht mehr gratulieren, da ist alles schon vorbei ;-))
    An den Nationalfeiertag am 1. August vor (gefühlten 100 Jahren) kann ich mich sehr gut erinnern. Das war für mich etwas ganz besonderes. Ich war 7 Jahre alt und bei Bekannten meiner Eltern auf Urlaub in Zürich. Obwohl die ersten Tage Heimweh, hat es mir dann sehr gut gefallen und ich habe vieles in Erinnerung behalten. Zwei Jahrzehnte später, als ich über die Schweiz nach Thailand flog, habe ich meine Gasteltern wieder besucht und es kam mir vor, als ob ich jedes Haus er-und-gekannt habe - von früher noch.
    Die Schweiz ein wunderbares Urlaubsland, wenn.....ja wenn nur die Preise etwas moderater wären ;-(( (fast schlimmer als Norwegen)
    Na ja, aber schön ist es, unbeschreiblich schön......
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab mich auch verliebt in dieses Land, ich denke, das ist kein Geheimnis. Und schon längst fühle ich mich dort zu Hause und freue mich, bald jeden Tag dort sein zu können!
      Was die Preise betrifft, da hast Du mir gerade mein Thema für morgen vorweg genommen ... ;-)
      Liebe Grüße!

      Löschen