Freitag, 12. August 2016

Abschied auf Raten

Diese Woche erhielt ich eine aktuelle Übersicht der Namen und Durchwahlen meines bisherigen Büro-Teams. In dieser Liste bin ich gar nicht mehr aufgeführt und meine Telefonnummer ist bereits einem anderen Mitarbeiter zugeteilt worden (ich mache zurzeit Projektarbeit und war zuletzt nur selten an meinem Arbeitsplatz). So schnell geht das also. Und ab übernächster Woche werde ich täglich eine Stunde weniger arbeiten, um meine Überstunden bis zum letzten Arbeitstag abzubauen.

Am Montag war ein potenzieller Nachmieter bei mir zu Hause zur Besichtigung, und gestern habe ich endlich den Auflösungsvertrag unterschrieben. Damit ist auch das Ende meines Arbeitsvertrages besiegelt.

Und wie fühlt es sich an? Ich empfinde nichts dabei, höchstens Erleichterung und Vorfreude. Ich hatte eine schöne Zeit im Büro, zuletzt war es aber eher mühsam, mich zu motivieren, und man sagt nicht umsonst, dass man sich alle sieben Jahre verändern soll. Es wird jetzt Zeit und ich freue mich auf etwas Neues!

Und nun mit Rosalie auf in die City im herbstlichen Berlin. Schönes Wochenende!

Kommentare:

  1. "Und jedem Anfang, wohnt ein Zauber inne..."

    Ich find's so aufregend!:)

    Genießt das gemeinsame Wochenende!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir - das machen wir! Mit Shopping-Tour, Strandbar und Theater. Das pralle Leben in Berlin! :-)

      Löschen