Donnerstag, 19. September 2019

Schlafen auf Knopfdruck

Rosalie besitzt die Fähigkeit, in Bruchteilen von Sekunden einschlafen zu können. Ich finde das bewundernswert. Letzte Nacht wurden wir von einem Katzenkampf geweckt. Während ich danach, zurück im Bett, noch darüber nachdachte, ob ich wohl wieder einschlafen kann, hatte Rosalie noch nicht mal das zweite Bein im Bett, während das erste schon schlief.

Sie kann abends im Bett liegen, das Handy in der Hand, und schläft damit ein. Womöglich zittern dann die Icons, weil ein Finger auf dem Display geblieben ist, oder das Gerät fällt ihr auf die Nase. Im Auto kann ich mit ihr reden, und wenn sie irgendwann nicht mehr antwortet, ist sie eingeschlafen und staunt, wenn wir plötzlich "schon" zu Hause sind. Ich bin im Flieger nach Florida zehn Stunden wach und schaue die Mediathek hoch und runter - mein Schatz kann herrlich schlafen.

Ich beneide sie um diese Fähigkeit. Vor rund 30 Jahren bin ich mit dem Bus nach Paris und London gefahren. Ich hätte viel dafür gegeben, wenigstens mal eine Stunde im Sitzen schlafen zu können, aber keine Chance. Es war eine Qual. Während meiner Pendelei zwischen Berlin und Bern habe ich mich über Menschen amüsiert, die neben mir schon schliefen, bevor der Flieger zur Startbahn rollte. Genial!

Die Kehrseite der Medaille ist nur die Gefahr, dass einem das auch passiert, wenn man am Steuer sitzt. Davor habe ich bei Rosalie immer ein wenig Angst. Aber sie kennt sich ja und weiss, wie sie, mit frischer Luft oder lauter Musik, dagegen vorgehen muss, bevor es gefährlich wird.

Ich konnte diese Nacht zum Glück wieder einschlafen, sodass ich nicht ganz so müde bin wie an anderen Tagen, wenn die Katzen sich streiten, wer denn nun in unserer Nähe sein darf.

Die haben es aber gut und können jetzt am Tage weiterschlafen ....

Kommentare:

  1. Ich glaube, dass da das Bewusstsein eine große Rolle spielt, jetzt schlafen zu dürfen. Deshalb würde ich mir - außer bei der Schlafkrankheit oder Übermüdung - keine allzugroßen Sorgen machen. Wenn du fährst, entspannt sie sich... Ist doch schön! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich deute das jetzt mal positiv und nicht nach dem Motto, meine Gegenwart wäre einschläfernd. ;-)

      Löschen
  2. Haha, nie im Leben! Eher total beruhigend und beschützend! Sie hat viel Vertrauen. :-)

    Ich hab' leider erst jetzt wieder etwas Zeit, in den Blogs zu stöbern, tut mir leid. Hab eben beim Überfliegen mitbekommen, dass du krank warst. Hätte dir gerne gute Besserung gewünscht, aber eh, die Zeit war wirklich sooo schnell rum! Schön, dass es dir wieder besser geht!

    Liebe Grüße
    die Hoffende

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Sorge, ich bin ja wieder fit. :-) Momentan ist es hier auch hektisch mit allen möglichen Sorgen und Problemchen.
      Ich wünsche uns Beiden, dass das bald besser wird!

      Löschen
  3. Danke, das wünsche ich uns auch!

    AntwortenLöschen