Montag, 20. Mai 2019

Das grosse Warten

Überall braucht es momentan Geduld: Warten auf schönes Wetter (ich bin ausnahmsweise mal neidisch auf Berlin!). Kühl, grau, regnerisch ist es hier seit Tagen. Natürlich ist das gut für die Natur, aber ich würde gern mal wieder draussen sitzen anstatt auf dem Sofa. Das geht leider schon seit Wochen nicht mehr.

Warten auf die Punktevergabe beim ESC, um dann zu hören: Sorry, Germany - zero points. Und dafür bin ich bis 1 Uhr wach geblieben? ;-)

Warten auf eine Entscheidung zur Stellenbesetzung. Am Freitag sollte eigentlich eine Aussage zur letzten der Stellen, auf die ich mich beworben hatte, getätigt werden. Kurz vor 16 Uhr hatte ich dann die Hoffnung schon aufgegeben, als mein Handy klingelte: Er könne mir noch nichts sagen und ich müsse bitte noch Geduld bis Montag oder Dienstag haben. Ja, was machen die denn da? Und was passiert heute oder morgen? Müssen sie noch ein Orakel befragen? Meinem Chef geht es auch nicht besser. Für seine Bewerbung auf eine andere Stelle hat er die selbe Nachricht bekommen. So warten wir also beide ...

Warten auf den Urlaub. Sonntag geht es los Richtung England. Wir werden nur fünf Tage weg sein, aber immerhin mal wieder raus! Wenn das Wetter dort auch nur etwas besser ist als derzeit hier, wird es sicher ein wunderschöner Trip.

Auf meinen Kollegen muss ich heute Morgen nicht warten, der hat sich krank gemeldet. Ich hoffe nur, er wird jetzt nicht unzuverlässig in den letzten Wochen, bevor er uns verlässt. Aber derzeit geht scheinbar wirklich "etwas" um, also gehe ich mal davon aus, dass es ihn tatsächlich erwischt hat.

Also dann - auf in die neue Woche, mal schauen, welche Überraschungen sie bereit hält und ob das Warten belohnt wird.

Keine Kommentare:

Kommentar posten