Dienstag, 7. August 2018

Zum Fürchten

Es ist schon spannend, was man im Garten alles entdecken kann. Und manches erscheint ziemlich gruselig. Hier zwei Beispiele, die ich am Wochenende gefunden habe, eine Kreuzspinne und eine Wespen- oder Tigerspinne:



Ich bin nicht gerade ein Spinnenfreund, aber solange sie draussen bleiben, stört es mich nicht. Hin und wieder verirren sich aber riesige Winkelspinnen ins Haus, das ist dann nicht ganz so lustig.

Bemerkenswert fand ich auch diese Hülle, aus der kürzlich eine riesige Libelle geschlüpft ist. Es ist schon toll, was die Natur alles "kann":

Kommentare:

  1. Spinnen und Schlangen sind für mich ein Graus!
    Auf dem Campofelice in Tenero/Tessin hab ich in der Dusche mal Kreuzspinnen gesehen. Diese Dusche hab ich dann lieber gemieden.
    Mein Mann hatte heute morgen schon ein Erlebnis mit einer Schlange, seiner Beschreibung nach eine Ringelnatter, also harmlos, die sich in unserem Geräteschuppen verkrochen hat.
    Hoffentlich sucht die bald das Weite!! Übrigens, tolle Fotos!!!
    LG Elfi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merci! Und alle Fotos "nur" mit meinem Handy aufgenommen. Ich bin immer wieder selbst überrascht, wie gut die zum Teil werden.
      Unser Kater hat mal eine Ringelnatter mit ins Haus gebracht. Das war auch .... überraschend. ;-) Wenn sie nicht schon tot gewesen wäre, hätte ich auch nicht genau gewusst, wie ich sie wieder nach draussen bekommen soll.
      Liebe Grüsse
      Herr B.

      Löschen
    2. Mit Schüfeli und Wüscherli, lieber Herr B. - Einfach die (lebendige) Schlange mit dem Wüscherli in Schach halten :-D
      Das geht ganz gut, ich schwöre es!
      Im Uebrigen gewöhnt man sich mit der Zeit an das Getier, wenn man es dauernd um sich hat.
      LG Anita

      Löschen
    3. Du hast gut Reden ... Aber solche Erfahrungen sind uns bisher erspart geblieben. Wir haben nur heute Morgen um halb sechs wieder eine Waldmaus einfangen müssen, die Henry leidenschaftlich durchs Haus gejagt hat und deswegen schon ausser Puste war. Das Mäuschen ist nun wieder im Freien und Henry mässig begeistert.

      Löschen
  2. Iiiiiiiihhhhhhhh Spinnen!!!!! Ich hätte nicht den Mumm, solche Oschis von nahem zu fotografieren, sie würden mich ja durch die Linse quasi anspringen!!
    Zum Glück haben wir in unserer jetzigen Wohnung keinen Besuch von nennenswerten Exemplaren. Selten verirrt sich mal in den Keller oder ins Treppenhaus eine etwas größere, das überlebe ich dann aber gerade noch :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also so empfindlich bin ich dann doch nicht. :-) Wenn sie im Wohnzimmer sitzen und ich sie umquarieren müsste, wäre das nicht so einfach, aber sie in der Natur zu fotografieren, das macht mir nichts aus. Und so eine tolle, bunte Spinne wie im Bild hab ich noch nie zuvor gesehen, da musste ich mal ganz dicht ran. ;-)

      Löschen
  3. Hmmm - ob Spinnentiere, wenn sie könnten, auch Fotos von uns Menschen machen würden und Posts darüber verfassen, á la "Seht nur, was für ein Exemplar, und wie sie wohnen" :D :D
    Abgesehen davon weilen sie weitaus länger auf diesem Planeten als wir Menschen und haben "ältere Rechte" - schon irgendwie verrückt, wenn man darüber nachdenkt, oder?
    Schönen Gruß!

    G.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, und es ist auch komisch, dass wir uns davor irgendwie ekeln. Schliesslich tun sie einem in der Regel nichts. Woher das kommen mag?
      Ich kannte mal jemanden, der sich zu Hause in einem kleinen Terrarium eine Vogelspinne hielt. Das finde ich dann aber schon ziemlich schräg.
      Beste Grüsse
      Herr B.

      Löschen
  4. Woher das kommt?
    Menschen die heute Phobien haben, wurden in früheren Leben oft in dunkle Verließe zusammen mit Spinnen etc. gesperrt und waren ihnen hilflos ausgeliefert. Es war eine gängige und grausame Foltermethode... Diese Dinge bleiben im Zellgedächtnis.

    Achtung: Dieser Antwort kann selbstverständlich nur jemand folgen, dem der Reinkarnationsgedanke vertraut ist - das ist mir durchaus bewusst :)

    LG
    G.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt ja gruselig. Wie gut, dass es solche Verliesse heute nicht mehr gibt. Dann lebe ich doch lieber mit der "normalen" Spinnenangst ...

      Löschen
    2. *Hi hi* dem kann ich nur zustimmen.

      Grüße.

      Löschen