Dienstag, 31. Juli 2018

Geburtstag

Nein, es ist nicht meiner, der liegt sechs Wochen zurück. Morgen hat die Schweiz Geburtstag! Ich habe daher morgen frei und begehe mit den Eingeborenen den Nationalfeiertag. :-)

Zumindest in den ländlicheren Gebieten sieht man überall rot-weiss geschmückte Häuser, jede Menge Schweizer Fahnen, und man gewinnt den Eindruck, dass man hier stolz ist auf sein Land. Das ist mir in Deutschland nie aufgefallen. In der DDR war man fast gezwungen, eine Fahne aus dem Fenster zu hängen, heute ist es den meisten egal, warum man frei hat - Die Hauptsache ist, nicht arbeiten zu müssen.

Ausserdem ist das hierzulande der Tag, an dem das meiste Feuerwerk in die Luft gejagt wird. Während das in Deutschland ja nur sehr streng an Silvester erlaubt ist, steht in der Schweiz bei Feuerwerk der Nationalfeiertag an erster Stelle. Leider, wie schon im letzten Jahr, gibt es vielerorts auf Grund der extremen Trockenheit ein Feuerverbot, und damit werden auch kaum Raketen am Himmel zu sehen sein. Aber da ich auch in Deutschland schon lange kein Feuerwerk mehr gekauft habe, stört mich das absolut nicht.

Und so werden wir den morgigen Feiertag ganz in Ruhe begehen. Bei erneut angekündigten 33 Grad im Schatten kann man ohnehin nicht viel mehr tun. Und da es sich anbot, nehme ich den Donnerstag gleich auch noch frei und habe damit einen fünftägigen "Kurzurlaub" vor mir.

Also: Happy Birthday, Switzerland!

Kommentare:

  1. An die Feuerwerksraketen am 1.August hab ich noch unschöne Erinnerungen. Wir waren mit unseren Schweizer Freunden in Haute-Nendaz in Urlaub. Auf dem Festplatz wurden immer wieder zwischen den Leuten Feuerwerksraketen gezündet. Das war uns mit den Kindern zu gefährlich, da verzogen wir uns wieder in unser Chalet drobn auf'm Berg. Dort konnten wir ringsherum die Höhenfeuer bewundern, das war viel schöner. LG und einen schönen Feiertag!Elfi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss das selbst auch nicht haben. Aus Berlin kenne ich solche Unarten an Silvester auch, hier in der Gegend kann man sich offenbar besser benehmen. :-)
      Liebe Grüsse Herr B.

      Löschen
  2. Das ist einer der Gründe, weshalb ich an Silvester nur äußerst ungern auf öffentlichen Strassen unterwegs bin...

    Das mit dem "Stolz auf sein Land sein" wird uns ja leider konsequent ausgetrieben. Sobald man sich in dieser Richtung äußert, wird man sofort von bestimmten Kreisen in eine rechte Ecke verortet. Außerdem werden solche Statements eben leider auch durch rechte Kreise missbraucht und damit salon-unfähig gemacht. Historisch natürlich mit mehr Bedacht zu verwenden als andernorts, aber meiner Meinung nach auch wichtig für eine Nation (darf man das so sagen??...)


    PS Das mit dem Profil etc. funktioniert wieder bei mir. kA, was das nun war....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fein, dann bin ich beruhigt. :-)

      Ja, das ist leider so. Dieses nicht enden wollende Schuldbewusstsein für die längst vergangenen Generationen führt dazu, dass es einem fast peinlich zu sein scheint, eine deutsche Fahne zu schwenken. Das ist schade, und ich erlebe hier, dass es eben auch ganz anders sein kann. Und das wirkt nicht aufgesetzt, sondern natürlich und damit sehr sympathisch.

      Löschen
  3. Ja, Happy Birthday, Switzerland! Ich vermisse diese Festlichkeiten, vor allem den Brunch auf dem Bauernhof. Obwohl, auch hier in Canada finden an vielen Orten Feste der Auslandschweizer statt, oft mit Alphörnern oder Jodlern und immer mit einem oder einer prominenten Sprecher/in. Leider ist das nächstgelegene Fest 300 km von uns entfernt und das ist uns doch zu weit weg.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habt Ihr denn zumindest ein Fähnchen, das Ihr symbolisch ans Fenster hängen könnt? :-) Der weite Weg für ein Alphorn und ein paar Gleichgesinnte ist natürlich wirklich etwas übertrieben.

      Löschen
    2. Pah, ein Fähnchen... eine Riesenfahne hätten wir (die wir jedoch nicht raushängen werden, denn es sollte ja regnen). Die Schweizer Lampions dürfen wir zur Zeit nicht benutzen, denn jegliches Feuer ist verboten, auch Kerzen! Wir hätten aber eine Jodler-CD - die könnte passen. lol

      Löschen
    3. Ist hier ähnlich. Auf Grund der Trockenheit darf man nicht einmal seinen Kohle-Grill benutzen und in den meisten Gebieten auch kein Feuerwerk anzünden.
      Ich hoffe, Ihr singt dann bei der CD fleißig mit ... ;-)

      Löschen