Dienstag, 12. Juni 2018

Kleine Genugtuung

Kennt Ihr das? Man fährt brav auf der Autobahn und hält sich an alle Regeln. Dann kommt ein drängelnder Raser vorbei und man wünscht sich, der möge doch jetzt sofort von der Polizei erwischt werden ...

Gestern war ich auf dem Heimweg und fuhr eine Zeit lang mit 124 km/h (also eigentlich schon knapp zu schnell in der Schweiz) auf der linken Spur. Hinter mir tauchte ein schwarzer BMW Kombi auf, am Steuer ein Mann, daneben eine Frau. Mir fiel auf, dass sie bei jedem Auto, das sie überholten, ein paar Sekunden lang das Tempo drosselten, um zu sehen, wer da hinter dem Steuer sass. Ausserdem bemerkte ich ein paar ungewöhnliche Apparaturen an der Scheibe und auf dem Armaturenbrett, konnte aber nicht Genaues erkennen.

Irgendwann fuhr ich wieder rechts und der andere Wagen blieb mit einigem Abstand hinter mir. Dann tauchte auf der linken Spur ein weisser BMW auf, deutlich zu schnell. Und ich dachte mir: Jetzt bin ich mal gespannt, was passiert ...

Und richtig: Der schwarze BMW scherte aus und setzte sich hinter das weisse Fahrzeug. So ging das eine Weile, bis der weisse Wagen wieder nach rechts fuhr. Das schwarze Auto fuhr vorbei, blieb kurz auf gleicher Höhe und setzte sich dann davor. Tja, und dann blinkte im Heck eine Leuchtschrift auf: "Polizei - bitte folgen!" An der nächsten Ausfahrt fuhren die beiden BMW raus ...

Das war schön! :-)

Kommentare:

  1. Schadenfreude ist die schönste Freude ... also bei dir. Ich ja üüüüberhaupt nicht. Der arme Fahrer ...
    Jetzt echt, schneller als 120 ist nicht erlaubt?
    Oh je, da könnte selbst mir das passieren, obwohl mein Limit bei 140 kmh liegt. :-/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie der Schweizer so wahrgenommen wird, ist er auch auf der Strasse - eher bedächtig. 130 dürften es allerdings schon gern sein ... Aber man gewöhnt sich auch daran.

      Löschen
  2. Kommt ja nicht nach Canada, wenn ihr schnell fahren wollt. Hier herrschen 90 / 100 oder ganz selten 110 km/h auf der Autobahn - quer durch ganz Canada! Bei 2000-3000 km Distanz kommt man nicht viel früher an, wenn man schneller fahren würde. Und ja, auch hier ist die Polizei immer präsent.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja fast, als würde man stehen bleiben! Sind die Strassen so schlecht oder schmal oder welchen rationalen Grund gibt es für diese Beschränkung?

      Löschen
    2. Gemütlichkeit, kein Stress für die Fahrer, sich auch auf die Landschaft konzentrieren können..? Ehrlich gesagt, ich weiss es nicht. Vielleicht, weil manchmal die Bahnlinie die Autobahn durchquert, oder dass einsame Häuser ihre Einfahrt direkt auf die Autobahn haben? Jedenfalls ist das Fahren hier stressfrei (ausser man lebt in der Nähe einer Grossstadt - dort herrschen nahezu europäische Verhältnisse).

      Löschen
    3. Noch ein Grund kommt mir in den Sinn: der Benzinverbrauch. Der ist eindeutig am besten bei ca. Tempo 90 km/h. Bei Riesendistanzen merkt man das schon im Portemonnaie...

      Löschen
    4. Das ist natürlich nicht von der Hand zu weisen. Aber bei Euren riesigen Entfernungen verlängert sich die Reisezeit dann auch nicht unerheblich. ;-)

      Löschen
  3. Dafür fahren die Schweizer dann im Ausland wie die gesengten Säue. Ich hab noch keinen Schweizer gesehen, der sich in Österreich ans Tempolimit hält...
    caterina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wohl in Deutschland ganz ähnlich. Aus diesem Grund hat man auf einigen Strecken hinter der Grenze nun ein Tempolimit eingeführt. Es gab zu viele Unfälle auf den unbegrenzten Abschnitten mit Schweizer Beteiligung ...

      Löschen