Montag, 6. Juli 2020

Schweren Herzens

Es blieb uns nichts Anderes übrig ... Das war es also mit dem Florida-Urlaub in diesem Jahr.


Kommentare:

  1. Schade für Euch. Aber so, wie da drüben mit dem ganzen Thema umgegangen wird, seid Ihr si glaub ich auf der sichereren Seite.
    Wir verkneifen uns heuer auch unser heißgeliebtes Kroatien. Da steigen im Moment die Ansteckungsfälle, und es richt danach, daß die Lockerungen dazu beigetragen haben ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist natürlich schon bitter, weil es einerseits kein 0815-Urlaub gewesen wäre, den man jederzeit wiederholt, und wir uns seit Januar darauf gefreut haben. Aber momentan darf man ja gar nicht nach USA einreisen, und die Zahl der Fälle gerade auch in Florida steigt derzeit steil an, sodass womöglich auch in drei Monaten die Einschränkungen einen erholsamen Urlaub ohnehin kaum möglich gemacht hätten.
      Bleibt zu hoffen, dass alle Hotels kulant sind und uns die Anzahlungen erstatten, damit zumindest kein finanzieller Schaden entsteht.

      Löschen
  2. Wenn ihr nicht einreisen könnt .. müssen die Hotels die Summe dann nicht auf jeden Fall erstatten?

    Schade um die Reise. Könnt ihr nachholen. Jetzt hättet ihr eh keine Freude daran.
    Dürft ihr eigentlich wieder nach Deutschland?
    Grüßli :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben das Hotel dort direkt angezahlt, und ich weiss nicht, ob es überhaupt Kleingedrucktes gibt und ob da etwas stehen könnte. Offiziell heisst es nur, dass die Anzahlung nicht erstattbar ist. Nun warten wir mal ab, was man auf meine Anfrage antwortet. Und dann hoffen wir, recht bald dann doch mal wieder über den grossen Teich fliegen zu können.
      Deutschland ist kein Problem mehr, daher fahren wir im August eine Woche nach Berlin und feiern den 80. meines Papas. Ist auch keine Freude mit den Einschränkungen, aber das ist mir natürlich trotz allem wichtig.

      Löschen
  3. Sei froh, dass man in die USA nicht einreisen kann und es somit wegen der Reise keine Zweifel gibt. Auch die Grenze zwischen Canada und der USA ist zu. Es dürfen nur Familienangehörige oder CanadierInnen einreisen bei uns einreisen. Wir haben hier in Ontario immer noch sehr strikte Verhaltensregeln und viele Geschäfte / Dienstleistungen sind nach wie vor geschlossen. Unsere Regierung macht eindeutig bessere Entscheide bezüglich des Virus als unsere südlichen Nachbarn.
    Geniesst die Heimat. Es ist doch auch interessant, das eigene (und das Nachbarland) etwas besser kennenzulernen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das werden wir jetzt auch tun. Unseren Berlin-Besuch im August haben wir ein wenig erweitert, werden mit dem Auto statt dem Flugzeug anreisen und jeweils einen Zwischenstopp unterwegs machen.
      Trotzdem ist es natürlich, ganz unabhängig von der Ursache, schade, wenn man seinen geplanten Urlaub, auf den man sich monatelang gefreut hat, nicht antreten kann. Aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben - wir hoffen, dass wir den Trip irgendwann nachholen können.

      Löschen