Donnerstag, 30. November 2017

Pünktlich

Wenn man wie ich vom platten Land kommt, ist es sehr ungewöhnlich, dass man auf dem Weg ins Büro über 100 Höhenmeter überwinden muss. Nun gibt es zwar keine steilen Anstiege unterwegs, sodass man die Unterschiede fast nur auf dem Navi verfolgen kann. Aber zu dieser Jahreszeit merkt man es dann hin und wieder doch.

Als ich daheim los fuhr, war alles "normal". Doch mitten auf der Autobahn und über 100 Meter höher als zuvor wurde es immer weisser, und in Bern war schliesslich alles gepudert. Der Winter ist also, pünktlich zum ersten Advent, angekommen! Auf einigen Autos lag vorhin schon eine dicke Schneedecke, die aber wohl im Laufe des Tages verschwinden wird.

Da es draussen noch dunkel ist, konnte ich noch kein Foto machen. Aber dafür gibt es noch eines vom Kater. Der hat nämlich seine OP gut überstanden und war heute Morgen schon wieder ganz der Alte! Der Bauch ist kahl rasiert, aber er braucht weder ein Leibchen noch einen Kragen. Die Ärztin meinte, dass das bei den meisten Katzen auch ohne dieses lästige Teil gut klappt, und falls nicht, könne man sich so einen Pullover immer noch in der Klinik holen.

Unser Stubentiger scheint ganz gut ohne Schutz klar zu kommen. Hier sitzt er bei Frauchen und liest wohl gerade etwas aus der Zeitung vor ...

Kommentare:

  1. Oh, ein belesener Kater. (Gleich wie meiner. Das muss eine katerliche Eigenschaft sein.) Schön, dass es dem Kleinen gut geht. Und ich drücke alle Daumen, dass das Scheidungsverfahren Ihrer Partnerin in ihrem Sinn ausgeht!
    caterina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. :) Soooo viel Zeit und Energie, wie Rosalie jetzt dafür investiert hat, hoffe ich sehr, dass es zu einem FAIREN Urteil kommen wird. Nicht mehr und nicht weniger.
      Der kleine süsse Kerl da oben im Bild ist sooo schnell Teil der Familie geworden, dass es schon eigenartig ist, wenn er mal ein paar Stunden lang nicht daheim ist. Wir sind sehr froh, dass er auch die zweite Narkose so gut weggesteckt zu haben scheint. Und die Antibiotika gehen mit frischem Hackfleisch auch runter wie nichts. ;)

      Löschen
  2. Das können sie, die kleinen Feliden, sich ins Herz einschmuggeln, ohne dass man es merkt. :-) Antobiotika mit Faschiertem sind natürlich leichter schluckbar als ohne. Gute Heilung dem Kerlchen.
    caterina

    AntwortenLöschen
  3. Na mal sehn, wie lang er das Zeug noch widerstandslos schluckt....paar Tage geht es ja meistens noch.

    Bissel schonungsbedürftig schaut er aber schon noch drein?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein wenig nachdenklich sieht er schon immer zwischendurch mal aus. Was ihm wohl durch den Kopft geht? :)
      Aber ansonsten ist er wieder ganz der Alte, und dank des gesunden Appetits stürzt er sich auf das Hackfleisch, ganz egal, ob da eine Tablette drin versteckt ist ...

      Löschen
    2. Na ja, mit dem Hackfleisch....wenns drei Tagge hinternander welches gibt, das finden unsere
      Katzen dann wohl verdächtig. Da wurde dann die Tablette auch gern mal gekonnt zur Seite sortiert.
      Ist natürlich für Medikamentengabe günstig, das er verfressen ist.

      Löschen
    3. Unser Kater liebt alles Frische, egal ob Hühnchen-Filet, Leber oder eben Hackfleisch. Ist halt ein verwöhntes Tier. :)

      Löschen
  4. Hallo Herr B.
    Unsere Katze hatte mal entzündete Pfoten und musste Tabletten schlucken. Egal welches Fressen, sie hat die immer aussortiert. Da half nur blanke Gewalt ... *grins*
    Wir haben sie (um selber zu überleben ;-) ) fest in ein Badetuch gewickelt und ihr dann mit einer "Tablette in den Hals bekomm" Hilfe das Medikament gegeben. Eine Zeitlang hat sie schon das Weite gesucht, wenn ich nur mit einem Handtuch in den Raum kam. Nützt aber ja nix. Hauptsache, die Pfötchen heilen.
    Grüßli :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja Freiheitsberaubung! ;) Aber ja, das Tier weiß nun mal nicht, was gut für es ist, da muss man eben hin und wieder etwas nachhelfen.
      Aktuell, seit Rosalies Mutter zum Hüten hier war, frisst er nur noch ganz schlecht und so gut wie kein Nassfutter mehr, obwohl er das vorher verschlungen hat, unabhängig von der Sorte. Wir haben keine Ahnung, woran das liegen könnte. Nun bekommt er seit drei Wochen nur noch Trockenfutter ...

      Löschen