Freitag, 2. September 2016

Wahlen

Am 18. September finden in Berlin Wahlen statt. Damit bin ich ein letztes Mal in der Lage, über die Geschicke der Hauptstadt ein ganz kleines Bisschen mit zu bestimmen. Weil ich das auf keinen Fall versäumen wollte (gerade in dieser Zeit), habe ich bereits per Briefwahl meine drei Kreuze gemacht.

Da ich ab November keinen Wohnsitz mehr in Deutschland haben werde, kann ich danach folglich auch nirgends mehr wählen gehen. Ausnahme ist lediglich die Bundestagswahl, an der ich nach wie vor teilnehmen kann (wobei der bürokratische Aufwand wohl recht groß wäre), solange ich deutscher Staatsbürger bin. Da ich auch in der Schweiz nicht wahlberechtigt bin, muss ich künftig also auf meine Mitmenschen und deren "richtige" Entscheidung hoffen - bei der aktuellen politischen Entwicklung gar nicht einfach. Mit Rosalie bin ich ziemlich exakt einer Meinung, sodass ich mir da keine "Sorgen" machen muss.

Ob man als Paar überhaupt gut miteinander harmonieren kann, wenn die politischen Ansichten auseinander driften? Lässt sich das Thema in einer Beziehung umgehen oder führt das irgendwann zwangsläufig zu Konflikten?

Es ist Freitag, das heißt für mich: ready for take off! Schönes Wochenende! Das wird es für mich ganz bestimmt - morgen ab etwa 10 Uhr bin ich stolzer Autobesitzer.

Kommentare:

  1. Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende.

    Zu Deiner Frage, ich glaube das liegt an den jeweiligen Personen ob man mit gegensätzlichem Politikgedanken miteinander klar kommt.

    Ich kann es bis zu einem gewissen Maß, das endet jedoch bei mir direkt in der Mitte, wenn die Person dann nach rechts abdriftet. Mein Partner muss, soll bei weitem nicht meiner Meinung sein, aber der Grundsatz muss übereinstimmen, sonst stimmt die gemeinsame Wellenlänge, Weltanschauung sowie Respekt und Achtsamkeit gegenüber Anderen nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! :)

      Ich sehe das ähnlich. Gerade über Politik lässt sich zwar trefflich streiten, aber wenn die Basis schon sehr unterschiedlich ist, gelangt man vermutlich irgendwann an einen Punkt, an dem solche Themen zu sehr in den Alltag schwappen, und dann könnte es schwierig werden. Sicherlich hängt es auch von Typ und Charakter ab, wie sehr man sich in solche Dinge hineinsteigert. Aber ich möchte solche Themen auch nicht gänzlich aussparen müssen.
      Vermutlich würde eine solche Beziehung schon in der Kennenlern-Phase scheitern.

      Löschen
  2. Zu Deiner Frage: Da stimme ich voll und ganz Goldi zu, also Euch beiden. Sehe es ganz genauso.
    Gott sei Dank sind wir politisch auch auf der selben Wellenlänge mit meinem Mann. Sonst wäre die Beziehung bestimmt unharmonischer.

    Schweiz ist übrigens soooo ein wunderschönes Land...Irgendwann würde ich da wirklich mal einen Kurzurlaub machen wollen. Die Natur ist herrlich.
    Ich wünschte, Du würdest ab und an mal ein paar Fotos posten von der schönen Landschaft:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde Deinen Wunsch bei Gelegenheit gern aufgreifen. Und ich Zukunft, wenn ich erst mal dort bin, wird es ganz sicher noch mehr Bilder geben.

      Ein bisschen sparen muss man leider schon, wenn man in der Schweiz Urlaub machen möchte. Es ist schon sehr teuer. Aber wenn Du dann mal da bist, "erwarte" ich auch einen Besuch bei uns! ;-)

      Löschen
    2. Wenn ich dann mein Buch fertig und herausgebracht hab und ich die Millionen auf meinem Konto habe (höhö) , mach ich dann auf jeden Fall einen Urlaub dort und dann treffen wir uns SELBTSVERSTÄNDLICH auf ein Käffchen...äh, oder einen Champagner :D

      Löschen
    3. Abgemacht! Es wird uns eine Ehre sein, mit der berühmten Schriftstellerin ein Gläschen zu schlürfen! :)

      Löschen