Dienstag, 6. September 2016

Er ist da!

Das war wieder ein ereignisreiches, positives Wochenende! Nicht nur, dass ich es genossen habe, am Sonntagnachmittag nicht auf die Uhr schauen zu müssen ... Nein, das Beste war natürlich am Samstagvormittag das Abholen meines Autos.

Als wir beim Händler eintrafen, stand es ganz prominent direkt am Eingang, mein Name stand am Spiegel. Tatsächlich MEIN Name! Der ganze Bürokratiekram dauerte etwa 20 Minuten, dann konnte ich mich endlich in MEIN Auto setzen. Es roch noch so "lecker" nach neuem Auto! Ich liebe diesen Geruch. Von innen und außen sah es aus wie neu, obwohl es schon ein Jahr alt ist. Ich werde es wohl nie wieder so sauber sehen.

Da ich schon während der Probefahrt mein Handy mit dem Bordcomputer gekoppelt hatte, haben sich die beiden Geräte sofort wieder gefunden und ich konnte direkt meine Lieblingsmusik spielen! Also Power on und los ging es. Einfach g*il! Unterwegs habe ich noch meinen Schatz angerufen, sie fuhr direkt hinter mir. Also Sprachsteuerung aktiviert: "Anrufen Rosalie mobil!" Eine nette Stimme wiederholte meinen Wunsch und schwups hatte ich meine Liebste auch schon am Telefon.

Zu Hause noch schnell die Daten vom Navi auf dem Notebook aktualisiert und noch einmal geschnüffelt im Auto, und dann durfte es bis Montagmorgen ausruhen. Leider regnete es dann in Strömen, und mein schönes Auto wurde nass! Und schmutzig. Von außen und innen! Aber ich konnte Rosalies Kinder schlecht in Strümpfen einsteigen lassen. :)

Wir haben dann gestern auch noch für mich ein Schweizer Bankkonto eröffnet und am Nachmittag eine Krankenkasse ausgewählt und dort einen Vertrag gemacht.

Nun ist fast alles erledigt, was ich bis zu meinem Umzug vorbereiten muss. Auch der Nachsendeauftrag bei der Post ist schon gestellt. Ich war ganz überrascht, dass die Deutsche Post mir ein Jahr lang die Post in die Schweiz nachsendet, und das für nur 25 Euro! Ich dachte erst, ich hätte mich verlesen und das seien die Kosten pro Monat. Aber nein, es gibt diesen Service tatsächlich zu dem günstigen Preis!

Jetzt kann und muss ich mich langsam daran machen, meine alte Wohnung auf den Kopf zu stellen und auszusortieren, was weg kann. Das sollte aber kein größeres Problem werden und in ein paar Stunden erledigt sein. Ein Mann besitzt doch nur das wirklich Notwendige zum Leben!

Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch und allzeit gute Fahrt. Ein neues Auto ist schon toll, ich hab mich letztes Jahr auch irre gefreut, als ich unseren neuen abholen durfte. Noch kein Jahr später sieht er allerdings innen immer noch wie neu aus. Herr Gold bekommt demnächst sein eigenes Auto, ebenfalls neu, als ich es gestern gesehen habe wurde mir etwas anders, das fahr ich glaube ich nie. Zu groß, zu teuer, viel zu teuer...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir!
      So ein ganz, ganz neues Auto habe ich mir nur einmal im Leben mit meiner Ex-Frau gekauft. Ist schon toll, aber der Verlust schon beim Verlassen des Händlers ist einfach gigantisch und steht irgendwie in keinem Verhältnis zum Kaufpreis. Da tränt einem das Auge. Und der erste Kratzer oder die erste Beule vom Park-Nachbarn im Einkaufs-Center führen fast zum Herzinfarkt.
      Mit dem Einjährigen jetzt habe ich m. E. ein gutes Geschäft gemacht und dabei rund 10000 Euro gespart. Nun werde ich hoffentlich viel Freude damit haben. Und weil er kleiner, wirtschaftlicher und neuer ist als das Auto von Rosalie, werden wir es auch sicher öfter gemeinsam benutzen. Da wir auf dem Land wohnen, wird es allerdings bald nicht mehr so schön sauber sein. Und ich bin nicht der Typ Mann, der jedes Wochenende zum Waschen, Polieren und Saugen einen halben Tag lang unterwegs ist. :)
      Wie groß ist denn für Dich "zu groß"? :)

      Löschen
    2. Mercedes C Klasse Kombi, ist mir zu lang. Wobei ich da noch nicht drin gesessen habe. Alles was in die Transporterschiene geht ebenfalls. Motorisierung kann gar nicht zu groß sein, ich finde 600PS ziemlich, ähm, geil ^^.

      Er war auch nicht nagelneu 150 km gelaufen, Tageszulassung, also der erste große Wertverlust war schon weg, was sich auch im Preis bemerkbar gemacht hat. Er ist halt ein Vernunftsauto, Platz im Kofferraum für den Hund, Platz auf der Rückbank für Gepäck, Dachreeling für evtl. Dachsarg. Kein Spaßauto, wie sein Vorgänger, kein Cabrio...

      Gewaschen wird alle 4 Wochen gereinigt je nachdem wie ich Lust habe, aber es wird nicht mehr geraucht und gegessen im Auto, was enorm viel ausmacht. Kratzer und Beulen sind noch keine drin. Und Herrn Golds zukünftige wird er selber waschen müssen, allerdings ist das dann ein Firmenfahrzeug, also ist der Wertverlust schnuppe.

      Löschen
    3. Bei mir ist es fast anders herum - mir kann ein Auto kaum groß genug sein. Ich würde auch gern mal einen richtig großen Reisebus fahren! :)
      Die PS sind mir dabei ziemlich egal, mein jetziges Auto ist zwar flink, aber auch kein "Renner". Mir reicht das.
      Mein letztes Auto habe ich kaum mehr als zwei Mal im Jahr gewaschen *hüstel* Ist für mich eigentlich wirklich nicht mehr als ein Gebrauchsgegenstand. Gut, wenn er jetzt so neu ist, wird es wohl öfter mal durch die Waschanlage fahren. Aber das lässt dann auch wieder nach ...
      Das Wichtigste ist letztlich, dass er sich gut fährt und man gern drin sitzt (und die Musik ordentlich klingt). Und das erfüllt der "Kleine" voll und ganz!

      Löschen
  2. Oh, das freut mich sehr für Dich! Wünsche viel Spaß und Freude mit dem Wagen:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Er macht schon Spaß, und ich freue mich darauf, bald täglich damit fahren zu können! :)

      Löschen