Samstag, 27. Mai 2017

Bizarre Kreaturen


Es ist schon erstaunlich, was für seltsame Lebewesen die Natur hervorbringt ...

Wir haben vor unserem Küchenfenster einen Insektenschutz, da wir hier leider viel mit Fliegen zu tun haben. An diesem Netz klebte neulich ein kleiner Zweig, mehr als zwei Tage lang hing er da. Ich hab mir nichts dabei gedacht, bis eines Morgens ein zweiter "Zweig" direkt daneben hing. Das fand ich dann doch etwas eigenartig und öffnete daher das Fenster, um mir das genauer anzusehen.

Tatsächlich konnte man, wenn man ganz genau hinsah, kleine Beinchen an einem Ende erkennen, und als ich das Netz bewegte, flogen die "Zweige" davon ... Eine kurze Recherche im Netz ergab, dass es sich um den Mondvogel handelt! Ein Falter, der aussieht wie ein abgeschnittener Zweig, wenn er sich nicht bewegt. Leider habe ich kein Bild gemacht, daher hier nur ein Link. Was es nicht alles gibt!

Aber die Schweizer Natur beherbergt auch "normale" Tiere. Zwei Beweise habe ich gestern im Bild festgehalten. Den Milan sieht man hierzulande sehr oft, auch Eidechsen entdeckt man recht häufig, den Klapperstorch aber eher selten, und wenn, dann immer ohne Baby im Schnabel. :)







Keine Kommentare:

Kommentar posten