Montag, 30. Januar 2017

Das war lecker

Und schon wieder Montag! Wie kann das sein? Gerade eben (also am Freitagabend) sass ich noch ganz gemütlich über den Dächern der Stadt. Nach einem Apéro im Freien wurde uns ein leckeres Fondue serviert. Ganz klassisch mit leckerem Käse (was ich aus Deutschland früher gar nicht kannte). Das schmeckt nicht nur intensiv, sondern riecht auch so. Ganz nach dem Motto einer Supermarkt-Kette: " Chli stinke muess es!" wurde es im Saal mit der Zeit nicht nur sehr warm ... Aber das gehört nun mal dazu!

Der Rest des Wochenendes ist schnell erzählt. Wir wollten eigentlich zumindest am Sonntag, dem ersten Tag mit deutlich positiven Temperaturen seit langem, mal wieder einen Spaziergang machen. Aber erst haben wir lange geschlafen, dann hat der Papierkram viel Zeit verschlungen, sodass letztlich nur ich mal fünf Minuten im Garten war und ein Gefühl vom nahenden Frühling erahnen konnte. Ich freue mich schon sehr darauf, endlich wieder draussen sitzen und dabei die Ruhe und ein Glas Weisswein geniessen zu können. Solche Momente sind einfach unbezahlbar und doch (zumindest hier) so einfach zu haben. Auf meinem Balkon in Berlin wurde die Ruhe alle zwei Minuten von Flugzeugen jäh unterbrochen. Aber das ist laaange her ...

Kommentare:

  1. Oh.. Papierkram.. da sagst du was... da war ja noch was bei mir ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin immer wieder überrascht, wie viel Post meine Liebste erhält. Allein schon für die Krankenkasse ist hier viel mehr Arbeit nötig als für einen Pflichtversicherten in Deutschland. Und dazu kommen nun auch noch die Gerichtsverfahren und der ganz normale Behörden-Wahnsinn ...

      Löschen
  2. Wo gibt es den Smilie mit den verdrehten Augen? Papiere, da denke ich jetzt schon wieder an die Steuererklärung *örks*.
    Wie grauenhaft. Ich hasse diesen ganzen Papierkram. Und muß jetzt schon dran denken, wo erst Februar ist ... !
    Bald kommt dann wieder der Fragebogen vom Gericht, wegen der Betreuungssache von Schwiegermutter. Und dann der wegen ihrer Rente: "Hat sie etwas dazu verdient?".
    Ach ja ... man kommt nicht raus, aus der Nummer.
    Grüßli :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hasse das auch, dabei ist es ganz oft so, dass der "Kram", hat man ihn einmal begonnen, bei mir recht schnell erledigt ist. Um so mehr ärgere ich mich dann, ihn so lange vor mir hergeschoben zu haben.
      Daher bin ich froh, dass meine (letzte) Steuer für D nun abgeschickt ist. Auch wenn mich eine saftige Nachzahlung erwartet. Aber dann ist das Thema zumindest durch.
      Liebe Grüsse!

      Löschen