Montag, 16. Oktober 2017

Der Mauswanderer

Neulich am Frühstückstisch ... Rosalie und ich tranken gemütlich unseren Kaffee, als ich hinter mir im Schrank ein ungewohntes Geräusch hörte. Es klang, als würde da jemand knabbern. Ein regelmässiges "Rapp rapp rapp" kam anscheinend aus dem Regal. Sollte sich da ein ungebetener Gast eingeschlichen haben? Im ersten Stock?

Ich bat Rosalie, alle Türen zu schliessen, damit der potenzielle Eindringling nicht flüchten könnte. Dann nahmen wir nach und nach vorsichtig alle Kisten aus dem Regal. Nichts in der ersten Kiste, nichts in der zweiten. Es blieb nur noch eine, die grösste Kiste übrig. Ich stellte sie auf den Küchentisch und begann, sie vorsichtig auszupacken. Nachdem ich ich ein paar Dosen heraus genomnmen hatte, sah ich sie: Am Boden des Kartons kauerte tatsächlich eine Maus! Sie war wohl genauso erschrocken wie ich, während sie sich gerade an einer Packung Nudeln zu schaffen machte ...

Früher wäre ich als typisches Stadtkind vielleicht ein wenig in Panik geraten. Und bei einer Ratte sähe das womöglich auch heute noch so aus. Aber dieses kleine, süsse Mäuslein war einfach nur niedlich mit den grossen Ohren und Knopfaugen. Vor lauter Aufregung haben wir sie nicht einmal fotografiert.

Dafür habe ich schnell die Kiste so gut es ging abgedeckt, Rosalie gebeten, mir alle Türen nach draussen zu öffnen, und dann haben wir sie auf die andere Strassenseite an den Rand der Wiese gebracht. Nachdem ich alles wieder ausgepackt und das Tier freie Bahn hatte, ist die Maus davon geflitzt.

Wir haben keine Ahnung, wie sie in unsere Küche gekommen ist. Aber wenn man sich ansieht, wie flink sie war und dass sie mühelos eine Mauer hinauf gerannt ist, dann kann man sich ungefähr vorstellen, dass eine Hauswand mit offenem Fenster wohl ein leichtes Ziel sein könnte. Und da wir auf dem Land wohnen, gehören Mäuse nun mal zum Leben dazu.

Unser Kater hat davon übrigens nichts mitbekommen. Er schlief während der Zeit friedlich im Erdgeschoss. Kein Verlass mehr auf die Tiere heutzutage. :))

Keine Kommentare:

Kommentar posten