Dienstag, 19. Juni 2018

Kurze Zwangspause

Am Sonntag fing es schon an, gestern wurde es schlimmer, und letzte Nacht hat sie mich dann voll erwischt - die Sommergrippe. Gerade komme ich aus dem Garten - es ist wunderschön so am Morgen bei herrlichem Sonnenschein und blauem Himmel, kurz am Teich zu sitzen, während vier Katzen durch den Garten toben (unser Garten scheint sehr beliebt zu sein - liegt sicher am Hauskater ...). Allerdings ist es trotzdem recht anstrengend, wenn man ständig husten und niesen muss. Darum liege ich jetzt doch vorübergehend wieder im Bett.

Es gab Zeiten, da hätte ich mich vielleicht auch mit diesen Symptomen noch ins Büro gequält, aber wozu? Außerdem arbeite ich in einem Spital, da muss und sollte man bei solchen Symptomen noch mehr Zurückhaltung üben. Also hüte ich Haus und Bett.

Während Rosalie wieder die halbe Nacht an der aktuellen Stellungnahme fürs Scheidungs-Gericht gearbeitet hat. Es ist furchtbar - wie viele Jahre geht das jetzt schon ...?

So, Kaffee schmeckt noch, den mache ich mir jetzt und schaue mal, ob ich es damit bis auf den Balkon schaffe.

Kommentare:

  1. Am besten verziehen Sie sich mit Taschentüchern gut ausgerüstet zu den Katzen in den Garten. Da niest und hustet es sich wesentlichangenehmer, zumal Sie ja momentan tolles Weetter haben.
    Gute Besserung!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank. Es wurde mir einerseits irgendwann zu warm und andererseits hat der Bauer am frühen Nachmittag begonnen, auf der Wiese gegenüber Heuballen zu formen. Das war laut und vor allem staubig - nicht gerade gut bei meinen Symptomen. Nun sitze ich drin und schniefe weiter ...

      Löschen
  2. Gute Besserung. Es geht doch nichts über ein schönes Zuhause, wenn man krank ist. So gesundet sich meistens sehr schnell!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! Das stimmt. Momentan wird es zwar eher noch schlimmer als besser, aber wenn es kuschelig und gemütlich ist, leidet man nicht ganz so sehr. ;-)

      Löschen
  3. Oh du Armer ...
    Was ist das jetzt genau? Sommergrippe oder Männergrippe? :-D
    Ich wünsche dir jedenfalls gute Besserung. Wenn der Kaffee noch schmeckt, sind die Überlebenschancen sehr gut. ;-)
    Und Rosalie wünsche ich auch gute Besserung. Auf das sie diesen lästigen Pocken endlich los wird.
    Grüßli :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was soll ich darauf antworten ... ;-) Ich bin selten erkältet, aber wenn, dann geht es neuerdings richtig zur Sache. So ist es auch diesmal. Eigentlich wollte ich morgen wieder ins Büro, aber derzeit bin ich nicht mehr so sicher.
      Dafür gibt es bei Rosalie morgen mal was Positives zu berichten ...
      Schönen Urlaub, liebe Schlafmütze!

      Löschen
    2. Danke schön :-)
      Tatsächlich ist das bei uns auch so. Ich - die über die Jahre eigentlich nie krank - also krankgeschrieben - war, habe es dieses Jahr auf 2 Wochen am Stück gebracht, weil die Erkältung so hartnäckig war. Völlig untypisch. Auch beim Schätzelchen dauert die jetzt immer viel länger.
      Entweder liegt es am Alter oder die Viren / Bakterien sind hartnäckiger geworden.
      Gute Besserung weiterhin :-)

      Löschen