Dienstag, 26. Juni 2018

Die lieben Kollegen (32) - Chef müsste man sein!

Ich hab schon ein paar Mal von den teilweise "ungewohnten" Eigenheiten meines Chefs gesprochen. Gestern hat er mich einmal mehr etwas überrascht ...

Am kommenden Mittwoch findet das letzte und entscheidende Gruppenspiel für "Die Mannschaft" statt. Chef ist ein grosser Fussballfan und gemeinsam mit seinem Kollegen und Busenfreund besuchen sie vor allem auch immer wieder mal Spiele in England.

Nun sprach ich ihn darauf an, dass der Anpfiff des morgigen Spiels der Deutschen ja denkbar ungünstig sei für die berufstätige Bevölkerung. Seine spontane Antwort: "Da hab ich schon einen Terminblocker im Kalender - um halb vier bin ich weg!"

Schön für ihn, und ich? Bin ich vielleicht auch Deutscher und hätte das Spiel gern daheim auf der Couch gesehen? Kein Gedanke daran, und nach Hause kann ich nicht, dann wäre das Büro nämlich unbesetzt (bis auf den Neuen, der aber noch nicht allein bleiben kann).

Zum Glück ist unsere technische Büroausstattung für solche Fälle ziemlich genial - der zweite Monitor auf dem Schreibtisch und ein unbegrenzter Internetzugang machen es möglich, das Spiel auch im Büro zu sehen, ohne den Blick auf die Arbeit zu verlieren. Und wird es so spannend wie befürchtet, werde ich mich "rächen" und das gesamte Spiel im Büro anschauen.

Ist dann halt eine weitere Überstunde (von inzwischen rund 75) aber mir sowas von egal. Verheizen lasse ich mich hier nicht mehr.

Kommentare:

  1. Alle denken an sich, nur ich denk an mich. Ja, ja, so isser!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nette Geste, oder? Er hätte ja auch sagen können, wir schauen das Spiel hier zusammen ... oder so. Ausserdem sehe ich gerade, dass der neue Kollege morgen wegen eines privaten Termins ganztägig abwesend sein wird. Ich bin also wirklich allein hier. Dann kann ich zumindest den Ton richtig laut stellen. ;-)

      Löschen
  2. Viel Spaß beim Gucken. Wenn Sie allein im Büro sind, kann Ihnen auch ein Fläschchen Bier Gesellschafft leisten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bis auf eine mögliche Fahne wäre das nicht mal gefährlich, da die Tür zum Büro keine Klinke hat. :-)

      Löschen
  3. Mach ruhig die Überstunde.
    Denk an die drei Minuten!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, richtig! Gut, dass Du mich daran erinnerst ... :-)

      Löschen