Dienstag, 6. Dezember 2016

Dünne Luft

Am letzten Sonntag bin ich, während meine Liebste mit den Kindern beim Backen war, auf dem Sofa gegen 18:30 Uhr eingeschlafen. Etwas, was mir früher nie passiert ist, noch dazu, wo der Tag absolut entspannt und ohne Anstrengung war. Auch gestern im Büro fielen mir gegen 15 Uhr fast die Augen zu. Woran liegt das? Ist es tatsächlich die veränderte Luft? Immerhin bin ich hier rund 500 Meter höher als in Berlin. Kann es sein, dass sich der Körper darauf einstellen muss, oder ist das Unsinn bei dem geringen Unterschied? Ich kann mich erinnern, dass ich früher während des Urlaubs im Harz auf rund 600 Meter auch oft müde war, doch dort war man den ganzen Tag an der frischen Winterluft unterwegs.

Gestern hab ich hier im Blog von unserer Gemeindeversammlung berichtet. Am nächsten Tag die Überraschung - kaum ist man mal bei so einer Veranstaltung dabei, gibt es prompt im Regionalteil der Tageszeitung ein Bild davon. Zum Glück hatte ich da die Augen offen! :)

Noch eine schöne Überraschung heute Morgen im Büro: Unser Chef hat jedem ein Säckchen mit Süssigkeiten zum Samichlaus auf den Tisch gestellt. Da ich auch von meiner Liebsten schon Leckereien bekommen habe, fällt das Mittagessen diesmal wohl aus! :D

Keine Kommentare:

Kommentar posten